Relais

TGL 6625 – gepolte elektromagnetische Relais der DDR

TGL 6625 gepolte DDR Relais C6/33Die TGL 6625 ist das Datenblatt (Datasheet) für elektromagnetisch gepolte Relais. Diese Relais sind in zwei Typen A und C im VEB Kombinat Robotron hergestellt worden. Dabei ist der Typ A ein DDR Relais nur mit einem 16poligen Steckanschluss und der Typ C mit einem 11poligen Anschluss für Steck- oder Lötverbindungen produziert worden. Die nebenstehende Abbildung zeigt ein Relais nach TGL 6625 des Typs C mit Lötanschluss (C6/33 Ag) – zu erkennen an dem Lö, welches auf dem Relais aufgedruckt ist.

Anzeige

TGL 6625 – Relais Typ A und Typ C – Hauptmaße und Anschlussbezeichnungen

Die folgenden Abbildungen (Quelle TGL 6625) zeigen die Hauptmaße und die Anschlussbezeichnungen der Relais.

Hauptmaße gepoltes elektromagnetisches DDR Relais Typ A

TGL 6625 Relais Typ A Hauptmasse

Das Relais des Typs A ist nach 1989 nicht mehr hergestellt worden. Der Vollständigkeit halber und da es immer noch in Gebrauch ist, ist diese Abbildung hier mit dargestellt.

Hauptmaße gepoltes elektromagnetisches DDR Relais Typ C

TGL 6625 Relais Typ C Hauptmasse

Das Relais des Typs C gab es für Löt- oder Steckanschluss.

TGL 6625 Allgemeine Kennwerte des Relais Typ C

Die Ausführung als Typ C des gepolten elektromagnetischen Relais nach TGL 6625 gibt es wiederum in zwei Varianten. Diese sind die C6 sowie die C9 Variante. Diese unterscheiden sich bei den allgemeinen Kennwerten nur in der Schwingungsfestigkeit beim Betrieb. Daher sind nachfolgend alle allgemeinen Kennwerte aus dem Datenblatt der Relais gemeinsam aufgelistet.

  • Anschluss Lötanschluss Länge (s. Abbildung oben) 3mm+0,3mm
  • Anschluss Steckanschluss Länge (s. Abbildung oben) 5mm+0,3mm
  • Kontaktdurchgangswiderstand bei Kontaktwerkstoffen AuAg17Ni und AuNi ≤ 60 mΩ
  • Kontaktdurchgangswiderstand bei Kontaktwerkstoffen E-Ag99,9 ≤ 100 mΩ
  • Isolationswiderstand bei 20°C und 75-80% Luftfeuchtigkeit ≥ 109 Ω
  • Schutzgrad IP68
  • Klimaprüfklasse nach TGL 9200/02 60/100/21
  • Schwingungsfestigkeit Typ C6 im Betrieb 200 ms-2
  • Schwingungsfestigkeit Typ C9 im Betrieb 20 ms-2
  • Schwingungsfestigkeit für beide beim Transport 200 ms-2
  • Werkstoff der Kappe Metall
  • Masse pro Stück ca. 18 Gramm

TGL 6625 Kennwerte des Triebsystems des Relais Typ C

Relais Typ Einstellung Spulen-kennzahl Nennwert Ansprechwert Rückgangswert Thermische Belastbarkeit
statisch dynamisch (25Hz) statisch statisch -20°C 40°C 100°C
C6/21
C6/22
C6/33
C6/44
C6/55
statisch 21
22
33
44
55
60 40 ± 16 1,0 0,2
C9/21
C9/22
C9/33
C9/44
C9/55
21
22
33
44
55
75 50 ± 20 15 ± 9

TGL 6625 – DDR Relais Typ C – Daten der Wicklung

Die Daten der Wicklungen sind für die Typen C6 und C9 wieder identisch und in der nachfolgenden Tabelle dargestellt.

Relais Typ Nummer Wicklung Anzahl Windungen Wicklungs-widerstand [Ω] Füllung % Anschlüsse am Sockel Prüfspannung effektiv [V]
 Anfang Ende
C6/11
C9/11
I 4000 400 ± 80 100 2 3 500
II 4000 400 ± 80 100 9 8 500
C6/22
C9/22
I 5400 700 ± 140 100 2 3 500
II 5400 700 ± 140 100 9 8 500
C6/33
C9/33
I 8000 1600 ± 320 100 2 3 500
II 8000 1600 ± 320 100 9 8 500
C6/44
C9/44
I 13000 5000 ± 1000 100 2 3 500
II 13000 5000 ± 1000 100 9 8 500
C6/55
C9/55
I 3000 200 ± 40 100 2 3 500
II 3000 200 ± 40 100 9 8 500

TGL 6625 – DDR Relais Typ C – Kennwerte des Schaltsystems

Die folgenden Kennwerte des Schaltsystems sind für alle Typ C – bzw. bei Angabe des spziellen Typs auch für die Kontaktwerkstoffe der DDR Relais der TGL 6625 gleich:

  • Anzahl Schaltglieder je Wechsler 2
  • Nennspannung 110V
  • Dauerstrom 2A
  • Anzahl Schaltglieder Ruhestellung je Wechsler Typ C6: 2
  • Anzahl Schaltglieder Ruhestellung je Wechsler Typ C9: 1
  • Schaltstücklebensdauer Schaltspiele mindestens 5*106
  • Schalthäufigkeit Schaltspiele je Sekunde Typ C6 mindestens 50
  • Schalthäufigkeit Schaltspiele je Sekunde Typ C9 mindestens 25

Folgende Unterschiede gibt es, welche auch abhängig vom Kontaktwerkstoff sind.

Relaistyp Kontaktwerkstoff Schaltspannung Schaltvermögen [A] Schaltleistung [W]
C6 AuAG17Ni
AuNi5
10mV .. 100V
10µV .. 100V
0,4 6
E-Ag99,9 6V .. 100V 1 8
C9 AuAG17Ni
AuNi5
10mV .. 100V
10µV .. 100V
0,4 6
E-Ag99,9 6V .. 100V 1 8

Die folgende Abbildung zeigt noch die Schaltstellung des Relais Typ C nach TGL 6625 bei Wirkungsgröße mit Pluspotential am Wicklungsanfang und bei Relais mit einseitiger Ruhestellung. Dabei ist Wechsler 1 links und Wechsler 2 rechts dargestellt. (Quelle Datenblatt TGL 6625)

TGL 6625 Relais Typ C Anschluesse

Bezeichnungsbeispiele für DDR Relais nach TGL 6625

  • Bezeichnung eines Relais Typ C6 mit einer Spulenkennzahl 33, Kontaktwerkstoff AuNi5 mit Steckanschluss:  Gepoltes Relais C6/33 TGL 6625 AuNi5
  • Bezeichnung eines Relais Typ C9 mit einer Spulenkennzahl 22, Kontaktwerkstoff AuAg17Ni mit Lötanschluss: Gepoltes Relais C9/22 TGL 6625 AuAg17Ni-Lö

 

Anzeige