Relais

Kammrelais TGL 200-3796 Klappanker-Relais

Kammrelais TGL 200-3796Die DDR Kammrelais der TGL 200-3796 gehören zu den Kleinrelais und arbeiten nach dem Klappankerprinzip. Kammrelais werden diese Relais bezeichnet, da die Übertragung der Ankerbewegung auf einen „Kamm“ von Federsätzen übertragen werden. Die Relais besitzen eine durchsichtige Schutzkappe aus Thermoplast, die das Kammrelais der TGL 200-3796 vor spannungsführenden Teilen sowie Dejustage der Federsätze schützen soll. Hergestellt wurden die Kammrelais dieser TGL im VEB Relaistechnik Großbreitenbach-Ilmenau, welcher früher der wichtigste Arbeitgeber in der Stadt war. Großbreitenbach liegt in Thüringen.

Anzeige

Elektromagnetische Relais der Informationstechnik – NSF 30

Die Relais der TGL 200-3796 besitzen 2 oder 4 Umschalter. Die Relais gibt es in den Bauformen C und D, wobei sich die Bauform C wiederum in zwei verschiedene Bauformen C1 (Steckanschluss für Fassung C oder Lötanschluss mit Befestigungsschraube M2) und C2 (Steckanschluss für Fassung C ohne Befestigungsschraube) unterteilt. Die Bauform D hingegen ist für den Lötanschluss in gedruckter Schaltungstechnik vorgesehen. Die Bezeichnung der Relais nach TGL 200-3796 wird in folgendem Schema vorgenommen: NSF 30.x-yyy, wobei x für den Typen des Relais und y für die Kennzahl der Wicklung steht.

Typen der Relais nach TGL 200-3796

Die verschiedenen Typen der Kammrelais aus dem VEB Großbreitenbach-Ilmenau können der folgenden Tabelle entnommen werden.

Typbezeichnung Form Kontaktart Anzahl der Umschalter max. Schaltleistung in Watt
NSF 30.1 C Einfachkontakt 2 50
NSF 30.6 D Einfachkontakt 2 50
NSF 30.2 C Einfachkontakt 2 30
NSF 30.3 D Einfachkontakt 2 30
NSF 30.4 C Einfachkontakt 4 30
NSF 30.5 D Einfachkontakt 4 30
NSF 30.12 C Doppelkontakt 2 30
NSF 30.13 D Doppelkontakt 2 30

Kennzahlen der Wicklung

Meistens werden die Relais der TGL 200-3796 nur noch mit z.B. 30.4-260 oder 30.13-240 ohne die früher übliche Angabe des Kontaktwerkstoffes vorgenommen. Da die DDR Kammrelais NSF 30 nicht mehr produziert werden soll die folgende Tabelle die Eigenschaften der verschiedenen Kennzahlen der Wicklungen darstellen.

Kennzahl der Wicklung Nenn-
spannung
Un [V]
Wicklungs-
widerstand
RW  [Ohm]
Windungs-
zahl
N
Strom
Ih min [mA]
Strom
Ir min [mA]
Strom
Ian max [mA]
Strom
Ian max [mA]
Strom
Ian max [mA]
NSF 30.1
NSF 30.6
NSF 30.2
NSF 30.3
NSF 30.4
NSF 30.5
NSF 30.12
NSF 30.13
102 2 5,9±0,6 650 124 23,1 177  154  185
104 4 25±2,5 1380 58 10,8 84 73 87
106 6 53±5,3 2000 40 7,5 60 58 60
206 6 90±9 2600 31 5,7 45 39 47
112 12 265±26 4400 18 3,4 26 23 27
212 12 360±36 5100 16 2,9 23 20  24
018 18 600±60 6700 11 2,2 18 15 18
024 24 960±96 8400 9,6 1,7 14 12 15
140 40 2100±315 12000 6,7 1,25 9,6 8,4 10
240 40 3600±540 15200 5,3 0,98 7,6 6,6 7,9
160 60 4700±705 17000 4,8 0,88 6,8 5,9 7,1
260 60 8400±1260 23500 3,5 0,63 4,9 4,3 5,2

 Kontaktwerkstoffe der TGL 200-3796

Mittlerweile gibt es kaum noch Ersatzrelais für die in der DDR produzierten NSF 30 Klappankerrelais der TGL 200-3796. Der Vollständigkeit halber soll die folgende Tabelle aber die Eigenschaften der verschiedenen Kontaktwerkstoffe darstellen. Zu erkennen sind diese auch an der Farbe des Aufdrucks des Relais meistens in rot oder schwarz.

Benennung Einheit NSF 30.1, NSF 30.6 NSF 30.2, NSF 30.3, NSF 30.4, NSF 30.5 NSF 30.12, NSF 30.13
Kontaktkraft min. N 0,10 0,08 0,16
Werkstoff der Schaltstücke nach TGL 12736/01 E-Ag AgPd 30 E-Ag gal Au 10 AgPd 30 AgPd 30 gal Au 10
Kurzzeichen für Bestellung (s. Schema) Ag AgPd Ag Au 10 AgPd AgPd Au 10
Farbkennzeichnung nach TGL 24961/01 schwarz rot schwarz gelb rot rot gelb
Durchgangswiderstand der Kontakte mOhm 50 65 50 50 65 65 50
Schaltstrom max. A 1 3 1 0,1 1 1 0,1
Schaltleistung max. W 30 50 30 3 30 30 3
Schaltspannung max. V 250 250 100 100 100 120 120
Lebensdauer bei max. Schaltspannung min. Schalt-
spiele
2*106 2*106 2*106 2*106 5*106

Beispiele für Bezeichnungen von NSF 30 Relais nach TGL 200-3796

NSF 30.13-260 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.13-260 Relais nach TGL 200-3796
Typ 13 – Printrelais
Wicklungskennzahl 260
Nennspannung 60V
rote Beschriftung – Kontaktwerkstoff AgPd
NSF 30.1-024 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.1-024 Relais nach TGL 200-3796
Typ 1 – Steckrelais
Wicklungskennzahl 024
Nennspannung 24V
schwarze Beschriftung – Kontaktwerkstoff Ag
NSF 30.13-206 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.13-206 Relais nach TGL 200-3796
Typ 13 – Printrelais
Wicklungskennzahl 206
Nennspannung 6V
rote Beschriftung – Kontaktwerkstoff AgPd
NSF 30.4-112 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.4-112 Relais nach TGL 200-3796
Typ 4 – Steckrelais
Wicklungskennzahl 112
Nennspannung 12V
schwarze Beschriftung – Kontaktwerkstoff Ag
NSF 30.13-024 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.13-024 Relais nach TGL 200-3796
Typ 13 – Printrelais
Wicklungskennzahl 024
Nennspannung 24V
rote Beschriftung – Kontaktwerkstoff AgPd
NSF 30.13-112 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.13-112 Relais nach TGL 200-3796
Typ 13 – Printrelais
Wicklungskennzahl 112
Nennspannung 12V
rote Beschriftung – Kontaktwerkstoff AgPd
NSF 30.13-212 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.13-212 Relais nach TGL 200-3796
Typ 13 – Printrelais
Wicklungskennzahl 212
Nennspannung 12V
rote Beschriftung – Kontaktwerkstoff AgPd
NSF 30.4-240 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.4-240 Relais nach TGL 200-3796
Typ 4 – Steckrelais
Wicklungskennzahl 240
Nennspannung 40V
rote Beschriftung – Kontaktwerkstoff AgPd
NSF 30.4-160 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.4-160 Relais nach TGL 200-3796
Typ 4 – Steckrelais
Wicklungskennzahl 160
Nennspannung 60V
schwarze Beschriftung – Kontaktwerkstoff Ag
NSF 30.5-160 Relais nach TGL 200-3796 NSF 30.5-160 Relais nach TGL 200-3796
Typ 5 – Printrelais
Wicklungskennzahl 160
Nennspannung 60V
schwarze Beschriftung – Kontaktwerkstoff Ag
Freunden sagen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Anzeige

Leave a Comment

*